Helau!!!

Am 28.2. war es soweit, viele Räuber und andere Faschingsgestalten haben den Kindergarten bevölkert.

Mit dem Lied vom „Räuber Muckepuh“ hat Frau Spahr die anwesenden Eltern, Großeltern und Kinder begrüßt.

Danach wurde das Räuberbuffet eröffnet. Es gab viele Leckereien, so dass alle Räuber und auch unsere Gäste satt wurden.

Danach startete die Polonaise durch das Schulhaus. In der Sporthalle angekommen spielten die KaywaldKids und es gab noch verschiedene Programmpunkte.

Der Kindergarten begeisterte das Publikum mit einem Räuberlied.

 




Viele Besucher beim adventlichen Elternfrühstück

Am Donnerstag 13.12. freuen sich Groß und Klein auf den gemeinsamen adventlichen Morgenkreis.

Viele Mamas, Papas, Tanten, Onkel und Großeltern reisten von zuhause an und freuten sich auf einen schönen Vormittag im Schulkindergarten.

Ein Highlight des Morgenkreises war sicherlich die musikalische Einstimmung am Klavier von unserem FSJ Alexander. Plötzlich wurde es trotz der vielen Menschen ganz still im Raum und alle lauschten den melodischen Klängen. Das war schön!

Zum Lied „Weihnachten wird es in unserem Haus“ durften die Kinder mit Sternen, Tannenzapfen, rote Kugeln und Kerzen das Weihnachtsmandala gestalten.

Säckeweise Nüsse wurden beim „Knick knack“ – Mitmachvers mit Frau Spahr von vielen Kinder- und Besucherhänden symbolisch geknackt.

Das Ende des Morgenkreises leitete der weiche Klang des großen Gongs ein, der von einem der Kinder sanft angeschlagen wurde. Schnell wurden noch alle Füße und Hände stampfend und klatschend „aufgeweckt“.

Nach dem Morgenkreis freuten sich alle Kleinen und Großen auf das adventliche Frühstücksbuffet im Kinderbistro.

Es war für alle wieder ein schöner Vormittag.

 







Besuch vom Nikolaus im Schulkindergarten

Am Donnerstag, den 06.12. kam der Nikolaus auf seinem weiten Weg auch bei uns im Schulkindergarten vorbei.

Die läutende Glocke hörte man ihn schon von weitem und dann stand er da mit seinem schönen roten Gewand, seiner hohen Mitra, seinem geschwungenen Stab und dem Sack voller Überraschungen. Die Kinder staunten nicht schlecht über seinen langen weißen Bart. So manches „kleine Näschen“ versteckte sich ängstlich hinter dem schützenden Rücken eines Erwachsenen.

Der Nikolaus begrüßte mit tiefer Stimme die Runde und erzählte von den Rehen im Wald. Mit dem Lied „lieber guter Nikolaus“, dem Nussspiel zum Mitmachen und dem Lied „lasst uns froh und munter sein“ wurde der alte Mann musikalisch für sein Kommen belohnt. Beim Schlussritual ließ zur Feier des Tages der Nikolaus selbst den Gong ertönen, bevor jedes Kind aus seinem großen Sack eine kleine Überraschung herausholen durfte.

Dem Nikolaus sei lieben Dank für seinen eindrucksvollen Besuch in unserem Schulkindergarten.

 













Ein Igel zu Besuch

 

Überraschung im November Morgenkreis. Frau Spahr hat eine weiße Kiste mitgebracht und alle waren ganz gespannt - Was sich wohl darin befindet?

Tim war der Erste, der in die Kiste spickelte und entdeckte unter dem Zeitungspapier ein kleines Stacheltier. Freudig rief er: „Igel!“

Der Igel wurde auf den Boden gesetzt. Neugierig lief er umher und die Kinder beobachteten, wie er interessiert mit seiner Nase schnüffelte.

 

Frau Spahr nahm den Igel und nun konnte jedes Kind den Igel streicheln, sein Gesicht anschauen oder auf den Händen halten. Tim hatte sich dazu ebenfalls Handschuhe geholt, denn Igelstacheln pieken heftig.

Zum Abschluss verabschiedeten sich alle von dem kleinen Igel. Bünyamin war so traurig darüber, dass er anfing zu weinen und schluchzte: „Igel, Igel!“

Da wird die Freude groß sein, denn in zwei Wochen kommt nochmal ein Igel in den Kindergarten!

 












Zu Besuch in Sulzfeld bei den Eseln Wilma und Bam Bam

 

Am 18.10.18 fuhren fünf „SBS-Kinder“ mit Frau Spahr und Frau Jopp im Fördervereinsbus nach Sulzfeld.

 

Dort trafen wir uns mit Frau Wittmann, Larissas Mama.

Sie hatte uns angeboten ihre beiden Pflegeesel kennenzulernen.

Am Grundstück angekommen wurden wir bereits mit einem lauten“ ia ia ia“ begrüßt.

Es war ein spannendes Erlebnis. Teilweise hatten die Kinder großen Respekt vor den beiden Tieren und beobachteten nur aus Entfernung das Geschehen.

Larissa und Tim hatten keine Berührungsängste. Sie streichelten und fütterten Wilma und Bam Bam.

Auf dem Gelände hatten alle Kinder viel Spaß beim Toben, Äpfel sammeln und herumstromern.

Viel zu schnell ging die Zeit vorbei und wir mussten zurückfahren.

 

Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an Frau Wittmann, die uns dieses tolle Erlebnis ermöglichte!!!

 










14. Juli: Boccia Turnier Abstatt des Rotary Club

11 bis 16 Uhr, Bürgerpark Abstatt

 

 

22. Juli: Zeugnisausgabe

 

 

25. Juli: Entlass- und Verabschiedungsfeier

10 Uhr, Aula