23. Juni 2016: Buchvorstellung im Rahmen des Deutschunterrichts

Wie die Grundschüler am Ende der 2. Klasse, haben auch wir Kaykids ein Buch in der Elefantenklasse vorgestellt. Allerdings haben wir nicht jeder einzeln ein Buch vorgestellt, sondern wir haben als Gruppe ein Buch vorgestellt.

 

Die Gruppe hat sich ein bekanntes Buch ausgesucht: „Freunde“. Dazu haben wir uns vorbereitet:

• gemeinsames Lesen

• Geschichte im Rollenspiel erleben und nachspielen

• Textteile zum Vorsprechen vor der Grundschulklasse verteilen und üben

• Umgang mit dem Anybookreader zum Vorlesen

 

Die Kriterien Titel, Autor, Inhaltsangabe, Hauptpersonen, warum haben wir das Buch ausgesucht usw. wurden erarbeitet und präsentiert. Die Seiten aus dem Buch haben wir mit Hilfe eines Anybookreaders vorgelesen.

Anschließend haben wir die Fragen der Grundschüler versucht zu beantworten.

Besonders der Applaus der Grundschüler am Ende war ein großer Lohn für die Mühe.





Oktober 2015: Lesenacht

Während der Fredericktage vor den Herbstferien stand das Lesen im Mittelpunkt.

An einem Vormittag kam der Autor Rösch in die Schule zur Autorenlesung und hat sein Buch „Das Öchsle“ vorgelesen. Die Kinder waren ganz begeistert.

Am Donnerstag haben sich dann 50 Zweitklässler um 18 Uhr zur Lesenacht getroffen. Nach einem Abendessen wurde erstmal das Nachtlager gerichtet.




Die Schüler haben Taschenlampen im Dunkeln ausprobiert, UNO gespielt, Geschichten vorgelesen bekommen, selber gelesen und Bücher angeschaut.

Früher oder später sind alle eingeschlafen und am nächsten Morgen haben einige Eltern uns bei einem stärkenden Frühstück unterstützt.




Außerdem haben wir in drei Gruppen Bilderbuchkino mit Angeboten zu den Geschichten erlebt. „Der dicke, fette Pfannkuchen“, „Als die Raben noch bunt waren“ und „Ich war es nicht“ wurden gelesen. Dazu sind Pfannkuchen gebacken worden, Bilder wurden gemalt und mit Lego gemeinsam etwas gebaut und nachgespielt.

Dieser Abschluss der Fredericktage war nochmal ein besonderes Erlebnis für alle.




Rückblick des ersten Schuljahres der Außenklasse Beilstein

 

Die Elefantenklasse an der Langhansschule in Beilstein hat das erste Schuljahr nun hinter sich gebracht.

Ein öffentlicher Auftritt am Andreasmarkt in Beilstein im November mit einem Liedbeitrag („Ich bin anders als du“) war der Startpunkt von vielen gemeinsamen Aktionen. Die Kaykids und die Kooperationsschüler standen gemeinsam auf der Bühne.

Einen ganzen Tag im Dezember haben wir gemeinsam Weihnachtsplätzchen gebacken und natürlich auch probiert.




Im Januar sind wir in ein neues Klassenzimmer umgezogen. Wir haben viel geräumt, eingerichtet und uns schnell eingelebt.

Im April haben wir als große Elefantenklasse einen Waldtag mit Frau Förnsler im Kaywald verbracht. Wir haben eine tolle Wanderung gemacht, Würstchen gegrillt und natürlich gespielt, gebaut und den Wald erlebt.




Im Juni haben wir erfolgreich an den Bundesjugendspielen in Beilstein teilgenommen. Neben den Sprint-, Wurf- und Sprungstationen gab es auch Spielstationen, die richtig viel Spaß gemacht haben. Auch die Urkundenverleihung mit der ganzen Schule war ein besonderer Moment. Schließlich hat jeder Schüler eine Teilnahmeurkunde bekommen.

Kurz vor den Sommerferien hat die ganze Langhansschule (natürlich mit den Kaykids) einen Ausflug zur Burg Stettenfels nach Untergruppenbach gemacht und sich das Theaterstück „Die kleine Hexe“ angeschaut. Mit großen Reisebussen sind wir gefahren und haben bei großer Hitze ein sehr gut gespieltes Stück gesehen.


Einblicke in den Unterrichtsalltag in der Außenklasse












* Die ersten Wochen *


„Wir lernen zusammen, lachen zusammen, nerven uns auch mal und leben Normalität.“

 

Die ersten Wochen sind vorüber und wir haben uns als gemeinsame Elefantenklasse zusammengefunden. Seit diesem Schuljahr werden 5 Schülerinnen und Schüler der Kaywaldschule Lauffen gemeinsam mit 20 Schülerinnen und Schülern der Grundschule in Beilstein unterrichtet.

Montags bis donnerstags findet gemeinsamer Unterricht in Beilstein statt, freitags nehmen die Kaywaldschüler am AG-Tag in Lauffen teil. Unsere Außenklasse hat einen eigenen Klassenraum zur Verfügung für individuelle Fördereinheiten. Die meiste Zeit des Schultages findet jedoch gemeinsamer Unterricht im Elefantenklassenzimmer statt.

Individuell differenzierte Aufgaben zum jeweiligen Thema werden den Schülern angeboten. Hierzu nutzen wir auch immer wieder Materialien der Kaywaldschule. Seit einiger Zeit arbeiten alle Schüler mit einem Wochenplan. Differenzierungsmöglichkeiten sind so noch besser nutzbar.




Immer wieder sind aber auch Erfolge und Entwicklungen der Schülerinnen und Schüler untereinander bemerkenswert. So sagte mir ein Grundschüler „Ich hab Nils´ Flasche für ihn geöffnet. Er hat danke gesagt und Kumpel. Cool, jetzt bin ich sein Kumpel!“

Auf die Frage, ob Shuwei mit uns im Flur kegeln kommt, um das Abzählen zu üben, sagten zwei Grundschüler in der Nähe „Wir kommen mit. Wir wollen auch.“

Ganz selbstverständlich helfen sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig, auch in den Pausen spielen sie immer wieder gemeinsam auf dem Trampolin oder dem Klettergerüst. Es haben sich Patenschaften für unsere Außenklassenschüler gebildet, ohne dass das Lehrerteam diese eingerichtet hat.




Wir freuen uns über den gelungenen Start und sind gespannt, was in der nächsten Zeit passiert.





16. Oktober: Elternabend

19:30 Uhr, Aula

 

19. Oktober: Weidenflechten für den Basar

19-22 Uhr, Werkstatt

 

24. Oktober: Festkomitee Basarvorbereitung

20:00 Uhr, Aula

 

07. November: Erste Elternbeiratssitzung

20:00 Uhr, Aula