Wichtige Termine:

------------------------------


Februar 2020: Praktika in der Lebenswerkstatt

 

13.01-16.01.20 SchülerInnen im 3. Berufsschulstufenjahr

10.02-12.02.20 Gruppe 1 der SchülerInnen im 2. Berufsschulstufenjahr

17.02-19.02.20 Gruppe 2 der SchülerInnen im 2. Berufsschulstufenjahr


17. Februar 2020 Berufswegekonferenzen (BuWK)


22. bis 25. Juni 2020: Praktikum in der Lebenswerkstatt

für die SchülerInnen im 1. Berufsschulstufenjahr


15. bis 19. Juni 2020 Abschlussfahrt an den Ammersee

mit den Schülerinnen und Schülern, die im Juli das Ende ihrer Schulzeit erreicht haben und entlassen werden.


6. bis 10. Juli 2020: Kanufahrt


26. Juli 2020: Kinderfest mit Umzug in Lauffen

zum Thema "Hölderlin"


28. Juli 2020: Entlassfeier der Berufsschulstufe



Allgemeine Informationen über die Berufsschulstufe

--------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Berufsschulstufe umfasst in der Regel drei Schuljahre (Verlängerung ist möglich).


Die Zeit in der Berufsschulstufe dient der Vorbereitung der Schüler auf das nachschulische Leben.

 

Dabei bestimmen fünf zentrale Bausteine die Inhalte des Unterrichts:

Arbeit - Freizeit - Wohnen - Partnerschaft und Identität - Mobilität.

 







Bildquelle: The Picture Communication Symbols ©1981–2011 by Mayer-Johnson LLC. All Rights Reserved Worldwide. Used with permission.
Boardmaker® is a trademark of Mayer-Johnson LLC.



Was ändert sich im Vergleich zur Hauptstufe?

• Keine feststehenden Klassen

• Jede/r SchülerIn hat eine/n PatenlehrerIn

• Arbeiten in inner- und außerschulischen Lernfeldern

• Homogene Lerngruppen in den Kulturtechniken

• Angewandte Kulturtechniken in den Lernfeldern

• Freizeitaktivitäten in den Nachmittagsstunden

• Trainingswohnen (siehe "Trainingswohnung" unter "PROJEKTE")

• Praktika (siehe unten)

• Kompetenzanalyse statt Zeugnis

• Berufswegekonferenzen (siehe unten).


Praktika während der Berufsschulstufe:







• Praktika auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt

Ein Praktikum auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt ist auf Wunsch des Schülers möglich. Vorsaussetzungen hierfür sind ein angemessenes Verhalten sowie Mobilität. Die Praktikumsstellen werden durch die Eltern und/oder die Schule organisiert. Es erfolgt eine Betreuung des Praktikums durch eine Lehrkraft und die Aufarbeitung im Unterricht. Das Praktikum verfolgt vor Beginn formulierte Zielsetzungen.


• Gruppenpraktikum auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt

- siehe Lernfeld Begleitetes Gruppenpraktikum -


• Berufswegekonferenzen

Ab dem zweiten Berufsschulstufenjahr findet für jede/n SchülerIn eine Berufswegekonferenz (BuWK) statt. Daran nehmen der Schüler, die Eltern/Betreuer, schulische Vertreter und die Netzwerkpartner teil. Ziel ist es, gemeinsam Zukunftsperspektiven für die Zeit nach der Schule im Hinblick auf Arbeit/Wohnen/Freizeit zu entwickeln. Dabei sind die Wünsche des Schülers sowie die Wünsche der Eltern leitend. Die Ergebnisse der BuWK haben Auswirkungen auf die Ziele und Inhalte während der verbleibenden Schulzeit.

Beteiligte Netzwerkpartner: Agentur für Arbeit, Eingliederungshilfe, Integrationsfachdienst (IFD), Lebenswerkstatt, ggfs. weitere Partner.


Schuljahr 2019/20

In diesem Schuljahr werden in der Berufsschulstufe insgesamt 22 SchülerInnen unterrichtet, vier davon in der Schunk-Klasse.

Morgens trifft sich die gesamte Stufe in der Aula, wo nach der Begrüßung wichtige Informationen bekannt gegeben werden.

Montags findet der Unterricht in den Kulturtechniken (Mathematik, Deutsch) statt. Dienstags, mittwochs und donnerstags werden die SchülerInnen in ihren Lernfeldern auf das Arbeitsleben vorbereitet.

Am Montag- und Dienstagnachmittag findet Unterricht in Form von Freizeitaktivitäten statt, z. B. Mädchen-/Jungen-Treff, BK, Musik oder Sport.

Mittwochs wird ganztägig in den Lernfeldern oder im Praktikum gearbeitet.

 

Am Freitag nehmen die SchülerInnen am AG-Tag teil.

 

 

In der Stufe arbeiten folgende Lehrkräfte:

Frau Bay, Frau Gröger-Stader, Frau U. Müller, Frau Birgit Reiner, Herr Rienth, Herr Trenc, Frau Weimer und Herr Wörner sowie ASB-Mitarbeiter, die einzelne SchülerInnen begleiten.

Frau Mäule als Fachlehreranwärterin im 3. Ausbildungsjahr wird von Herr Trenc betreut, Frau Apfelbach im 2. Ausbildungsjahr von Frau Reiner.


-------------------------------------------------------------------------------


Eindrücke aus der Berufsschulstufe

 

 

 



















Stufensprecherwahl in der BST

7 Kandidaten stellten sich als Stufensprecher zur Wahl.

Jeder Kandidat erstellte sein eigenes Wahlplakat. Darauf stellte er sich vor, erläuterte was er gut kann und was er als Klassensprecher bewirken möchte.

In der Aula präsentierten sich die Kandidaten vor der versammelten Berufsschulstufe und warben um deren Stimmen.

In einer geheimen Wahl konnten die Schüler dann maximal 5 Stimmen auf die Kandidaten verteilen.

Nach einer spannenden Auszählung kam es zu folgendem „amtlichen“ Ergebnis:

1. Stufensprecher: Florian 19 Stimmen

2. Stufensprecher: Vanessa 13 Stimmen

Die Stellvertreter sind: Melanie und Jannik.

 

















Juli 2017: Entlassfeier

Am Abend des 25. Juli bekamen unsere Berufsschulstufenschüler in feierlichem Rahmen ihre Entlasszeugnisse überreicht und wurden von Frau Wittmann, ihren PatenlehrerInnen sowie von der Stufe verabschiedet. Einige nutzten auch die Gelegenheit, selbst noch einmal ein Resümee über die eigene Schulzeit zu ziehen oder richteten Dankesworte an ihre Familien, Lehrkräfte und Mitschüler. Beim gemütlichen Grillen und gemeinsamen Essen klang der Abend aus.









Februar 2017: Fasching

Der Tag begann in der Berufsschulstufe mit den Vorbereitungen für die große Party! Letzte Kostüme wurden zurechtgezupft, Masken geschminkt und die SMV verkaufte Berliner









Juli 2016: Verkehrserziehung mit dem Rad


 

Am 19. Juli fand zum zweiten Mal für unsere Schüler die Verkehrserziehung im Hinblick aufs Radfahren statt. In der ersten Einheit wurden "Trockenübungen" zur Anwendung der Vorfahrstregeln an Kreuzungen durchgeführt. In der zweiten Einheit ging es mit den Rädern raus auf den Parkplatz - Anfahren und Rechtsabbiegen standen auf dem Programm.













Die Kaywaldschule, sowie der Schulkindergarten sind ab Dienstag, 17.03. bis zum 19.04.2020 geschlossen.

 

Weitere Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie unter