Pferdegestützte Bewegungsklasse

-----------------------------------------------------------------------------


Umzug der Pferdehofklasse

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres startet auch die Pferdehofklasse an einem neuen Standort. Nach drei Jahren Heugelehof in Niederhofen werden die Schülerinnen und Schüler ab sofort von Montag bis Donnerstag auf dem Gelände des Reitervereins in Nordheim unterrichtet.

 



Die Vorstandsmitglieder des Reitervereins gemeinsam mit der Pferdehofklasse und ihrem Lehrerteam sowie Frau Wittmann, Schulleiterin der Kaywaldschule und Herr Bürgermeister Schiek und Frau Rieger


Wir freuen uns riesig auf diese Kooperation und danken dem Reiterverein Nordheim ganz herzlich für die Offenheit, die diesem tollen Projekt, den Schülerinnen und Schülern und dem Lehrerteam entgegen gebracht wird.

 

Herzlichen Dank an Herrn Bürgermeister Schiek und Frau Rieger, die sich am zweiten Schultag Zeit zu einem Kennenlernbesuch der Klasse genommen haben.



Mit der Pferdeklasse möchten wir ausgewählten Schüler/innen der Kaywaldschule ein Bildungsangebot an einem besonders attraktiven Lernort anbieten. Der Unterricht in der Kaywaldschule wird zugunsten erweiterter Bildungsmöglichkeiten in der Art einer ausgelagerten Klasse auf dem Gelände des Reitervereins in Nordheim verlegt. Die Schüler erleben ein andersartiges und bewegungsorientiertes Unterrichtsangebot, das den Blickwinkel auf die Faszination des Pferdes und die bewegungsmotivierende Umgebung richtet und sie basierend darauf zu neuen Lernerfahrungen herausfordert.


Lerninhalte der Pferdeklasse

Die Lerninhalte werden sowohl auf der Grundlage des Bildungsplanes der Schule für Geistig- und Körperbehinderte (die Aspekte Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung und Naturerfahrung sind besonders betont) als auch den wirklichkeitsnahen Möglichkeiten, die der Lebens- und Bildungsort „Pferdehof“ bietet, ausgewählt und individualisiert in Förderplänen festgelegt. In naturnahen Lernfeldern und daraus resultierenden, klaren Arbeitsabläufen kann Lernen in vielfältiger Weise stattfinden und ein soziales Miteinander wachsen. Der Umgang mit Tieren und insbesondere mit Pferden fördert die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler/innen in besonderem Maße und spricht alle Entwicklungsbereiche an. Die Kulturtechniken wie Mathematik und Deutsch werden unterrichtsimmanent in die Lerninhalte eingebunden und finden durchgängig in den Handlungsfeldern statt.








Die Schülergruppe der Pferdeklasse


Aus der Erfahrung vieler Jahre Heilpädagogischen Reitens während des AG-Tages hat sich bewährt, eine heterogene altersgemischte Schülergruppe mit sehr unterschiedlichen Behinderungen auf dem Reiterhof zu haben, so dass der Aspekt des sozialen Lernens und der gegenseitigen Anregung genügend zum Tragen kommt. In der Heugelehofklasse sind daher:

 

• Schüler mit sozial-emotionalem Entwicklungsbedarf

• Schüler mit einer Köperbehinderung

• Schüler mit erhöhtem Bewegungsbedarf

• Schüler mit eher hypotonischem Verhalten

• Schüler mit schwerer Mehrfachbehinderung

 

Zudem besteht ein Praktikumsplatz für Schüler/in, da der Pferdehof mit seinen vielfältigen Handlungsfeldern ein Erprobungsfeld für Schüler/in der Haupt- und Berufsschulstufe zur Förderung des Arbeitsverhaltens und Anbahnen von Schlüsselqualifikationen ermöglicht.


24. September: Fußballturnier

 

07. bis 11. Oktober: Markt der Möglichkeiten - AG Vorstellungen

 

10. Oktober 2019: Elternabend

19:30 Uhr, Aula.

 

14. Oktober 2019: AG-Wahlen