Wir sind ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit den Förderschwerpunkten geistige, motorische und körperliche Entwicklung.



Das bedeutet, dass wir einerseits eine Schule sind, in der man besonders sein darf – besonders hinsichtlich der Fähigkeiten, der Persönlichkeit und den Bedürfnissen. Bei uns gehen Kinder und Jugendliche zur Schule, die Entwicklungsverzögerungen in unterschiedlichen Bereichen zeigen. Wir haben aufgrund der Vielfalt unserer Schülerschaft eine räumliche und mediale Ausstattung, die eine individuelle sonderpädagogische Förderung ermöglicht. Selbstverständlich begleiten wir unsere Schüler/innen auch in inklusiven und kooperativen Beschulungsformen an anderen Schularten.

 

Andererseits bieten wir Beratungen an, wenn sonderpädagogische Unterstützung benötigt wird und klären mit Ihnen den Förderbedarf sowie den Bildungsanspruch Ihres Kindes.

 

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und kümmern uns um die Anliegen Ihres Kindes und Ihrer Familie.

 


Wenn Sie sich für Ihr Kind eine Beschulung in kleinen Klassen, mit besonderen Lernmitteln und sonderpädagogisch ausgebildetem Personal wünschen oder eine inklusive Beschulungsform, dann wenden Sie sich an das Sekretariat der Kaywaldschule unter 07133-98030 oder per Mail an sekretariat@kaywaldschule.de oder beraten Sie sich mit der Schulleiterin Frau Wittmann, die Ihnen einen Gesprächs- oder Hospitationstermin anbieten kann.

 

Sollten Sie sich entschließen Ihr Kind an der Kaywaldschule einzuschulen, wird das Staatliche Schulamt informiert und leitet ein sonderpädagogisches Überprüfungsverfahren ein, um den Bildungsanspruch zu klären. Ein/e Sonderschullehrer/in erstellt auf der Grundlage vorhandener Unterlagen wie Arzt- oder Therapieberichten ein sonderpädagogisches Gutachten, das mit Ihnen besprochen wird. Danach prüft das Staatliche Schulamt, wo ein geeignetes schulisches Angebot vorhanden ist. Lernort kann dann unser Bildungs- und Beratungszentrum sein oder ein anderes mit anderen Förderschwerpunkten oder eine allgemeine Schule. Sie als Eltern werden in die Prozesse stets mit einbezogen und besitzen ein eingeschränktes Wahlrecht.

 

Als Download stehen Ihnen unsere Anmeldeformulare zur Verfügung:

Die Formulare können am PC ausgefüllt oder auch leer ausgedruckt und von Hand ausgefüllt werden.


Anmeldebogen_2016_Schule.docx

Anmeldebogen_2016_Schule.pdf


Notfallinformation_26_01_2016.docx

Notfallinformation_26_01_2016.pdf


Fussweg_zur_Haltestelle_alleine.docx

Fussweg_zur_Haltestelle_alleine.pdf



16. Oktober: Elternabend

19:30 Uhr, Aula

 

19. Oktober: Weidenflechten für den Basar

19-22 Uhr, Werkstatt

 

24. Oktober: Festkomitee Basarvorbereitung

20:00 Uhr, Aula

 

07. November: Erste Elternbeiratssitzung

20:00 Uhr, Aula